Plausibilitätsprüfungen

Plausibilitätsprüfungen

Plausibilitätsprüfungen machen keinem Arzt Freude. Nicht nur können diese Prüfungen sehr teuer werden, auch der Aufwand (um beispielsweise gemeinsam behandelte Patienten herauszusuchen oder Tagesprofile auszuwerten) ist immens und neben dem normalen Arbeitsanfall eines Arztes kaum zu bewältigen. Wie im Falle einer Plausibilitätsprüfung strategisch am Schlauesten vorgegangen wird besprechen wir gerne mit Ihnen. Zugleich muss die zulassungsrechtliche Ebene im Auge behalten werden. Nicht selten wird im Anschluss an eine Plausibilitätsprüfung ein Strafverfahren eingeleitet. Die hieraus drohenden Konsequenzen gilt es von Vornherein zu beachten.

Zurück zur Übersicht Medizinrecht