Prof. Dr. Markus Finn – Of Counsel

ProfDrMarkusFinn_Medizinkanzleimohr

Lebenslauf

seit November 2013 Professor für Recht im Gesundheitswesen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof
seit 2009 Lehrbeauftragter der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Studiengang Medizin
2010 – 2013 Rechtsanwalt in eigener Praxis, Kanzlei für Arzthaftung & Zivilrecht, Berlin – Charlottenburg
Februar 2012 Verleihung Fachanwalt für Medizinrecht
2007 – 2010 Tätigkeit bei Dierks + Bohle Rechtsanwälte, Berlin
2006 – 2007 Rechtsreferendar bei Hogan & Hartson Raue LLP, Dezernat Gesundheitsrecht (Prof. Dr. Kuhla), Berlin
2006 Rechtsreferendar im Geschäftsbereich Legal Services/Justitiariat, Charité – Universitätsmedizin Berlin
2006 Promotion zum Dr. iur. (summa cum laude), Universität Bayreuth
2000 – 2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand, Universität Bayreuth
1995 – 2000 Studium der Rechtswissenschaft in Tübingen und München

Weitere Informationen zu Herrn Prof. Dr. Finn finden Sie auch unter www.rechtimgesundheitswesen.eu

Mitgliedschaften

Arbeitsgruppe „Anwendungsbeobachtungen“ beim BPI e. V., Berlin

Deutsche Gesellschaft für Medizinrecht (DGMR)

Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e. V.

Juristische Gesellschaft zu Berlin e. V.

Vorträge

Das neue Patientenrechtegesetz: Was kommt auf uns zu? Was ändert sich wirklich ab 2013?
Berlin, 12.12.2012: 12. Symposium Aktuelle Kardiologie „Kardiologie 2013 – Perspektiven und Herausforderungen

Haftungsrechtliche Aspekte der Einbeziehung von Vertriebspartnern beim Absatz von Arzneimitteln und Medizinprodukten
Berlin, 19.10.2012: Biomedizinischer Forschungscampus Berlin-Buch, „Qualitätssicherung Life Sciences: Vertrieb“

mehr lesen…

Publikationen (Auswahl)

Beweislastumkehr infolge groben Behandlungsfehlers bei Unbekanntheit einer von mehreren potentiellen Schadensfolgen (Anmerkung zu BGH, Urteil vom 19. Juni 2012 – VI ZR 77/11), in: Medizinrecht (MedR) 2013, Seiten 365 und 367 – 369

Nichtigkeit eines Kooperationsvertrags zwischen zahnärztlicher Praxisgemeinschaft und Dentallabor aufgrund berufs- und wettbewerbsrechtlichen Verstoßes (Besprechung von BGH, Urteil vom 23. Februar 2012 – I ZR 231/10, Dentallaborleistungen), in: Gesundheit und Pflege (GuP) 2013, Seiten 28 – 30

BGH schafft Klarheit: Keine Strafbarkeit von Vertragsärzten wegen Bestechlichkeit bei Annahme von Zuwendungen der Pharmaindustrie (Anmerkung zu BGH, Beschluss vom 29. März 2012 – GSSt 2/11), in: LEXMED Recht & Medizin, Onlinepublikation vom 24. Juni 2012

Telefon-Aufklärung der Eltern birgt Tücken (Gastbeitrag), in: Ärzte Zeitung vom 28. September 2010, Seite 11

Off-Label-Use, Unlicensed und Compassionate Use, in: Handbuch des Pharmarechts (Hrsg.: Dieners/Reese),
Verlag C. H. Beck, München 2010, Seiten 413 – 471 (Co-Autor C. Dierks)

mehr lesen…